Monte Mare Rheinbach: Tauchen und Wellness inklusive


Indoor-Tauchen ist doch langweilig! Könnte man meinen. Allerdings bietet es für Ausrüstungstests, Sicherheitsübungen und Schnuppertauchen ideale Bedingungen. Im Monte Mare in Rheinbach gibt’s eine große Portion Wellness dazu. Ich habe mich dort umgesehen und das Tauchbecken getestet.

Das Urlaubsfeeling fängt im Monte Mare direkt hinter der großen Eingangstüre an. Als ich das Gebäude betrete, trifft mich der Schlag: Im Eingangsbereich des Wellness- und Tauchzentrums ist es tropische 30 Grad warm. „Wenn ich mich gleich schwitzend in 5mm Neopren quetsche, werde ich mich also ohne Umschweife fühlen wie im Tauchurlaub“, denke ich.

 

Kerstin Weiland, Leiterin des Indoor-Tauchzentrums, bekräftigt meine Gedanken kurze Zeit später am Tauchbecken: „Das hier ist Urlaubstauchen, ganz entspannt. Das Wasser ist 28 Grad warm.“

 

Im zehn Meter tiefen Tauchbecken befinden sich einige Polizeitaucher, die regelmäßig hier trainieren. Ich habe meine neue Unterwasserkamera dabei und will sie ausgiebig testen. Und quetsche mich schwitzend in den Neoprenanzug. Die Leihausrüstung ist hochwertig und wird regelmäßig mit EW80 desinfiziert.

 

Hai-Model „Heidi“

Als erstes begegne ich Plastikhai „Haidi“. „Mit Abenteuertauchen hat das hier nichts zu tun“, meinte Kerstin Weiland. Die Fische unter Wasser, der Oktopus, das Seepferdchen, die Krebse und die Muräne sind allesamt aus Plastik. „Heidi“ wird zum Model, ich schieße Porträtfotos von ihr. Es gibt weder Wellen, noch Strömung oder Schwebeteilchen –                                                                          ungetrübte Bedingungen zum Testen der Kamera.

 

Neben dem Hai liegt halb aufrecht ein umgedrehtes Bootswrack. Ich tauche darunter hinweg und lande im „Grottenlabyrinth“, von dem ich schon auf der Monte Mare Website gelesen hatte. So würde wohl nur ein Werbefachmann das Konstrukt aus gestalteten Säulen und Zwischenebenen nennen, aber es macht trotzdem Spaß, durch die Windungen zu tauchen, die tanzenden Luftblasen an der Decke zu beobachten und sich selbst in den Spiegeln an der Wand zuzuwinken.

 

An der nächsten Wand steht „Iris Tempel“. Darunter sitzt eine überdimensionierte Figur, die selbstbewusst eine Holzkiste bewacht. Wenige Meter weiter blicke ich aus einem Bullauge hinaus auf den Parkplatz. Ein surreales Gefühl.

 

Röhren zum Durchtauchen

 

In der Mitte des Tauchbeckens befinden sich eine waagerechte und zwei senkrechte Röhren zum Durchtauchen. Zusammen mit den Übungsplattformen und einem dicken bis zum Boden reichenden Seil bilden sie gute Trainingsmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Wellness nach dem Tauchen

 

Nach 75 Minuten blinkt es rot auf dem Display meiner Kamera, dann geht es aus. Der Akku ist leer. Ich tauche zur Wasseroberfläche. Für so manchen Taucher geht der Urlaub jetzt erst so richtig los: Im Eintrittspreis inbegriffen sind alle Bereiche des Monte Mare. Wer die Nase voll hat vom Wasser, kann den Rest des Tages oder des Wochenendes im Sauna- und Wellnessbereich verbringen.

 

Die Räume sind äußerst geschmackvoll und detailverliebt eingerichtet: Bunte Fliesen, Holzböden, Bestickte Kissen, warme Decken, riesige orientalische Laternen, gedimmtes Licht. „Muckelig“ nennt Kerstin Weiland diese Atmosphäre. Man merkt ihr an, dass sie sich auch selbst gerne hier aufhält. An ihrem Lieblingsplatz im Wellnessbereich lodert in einem Herd ein Feuer. So manchem Taucher fällt die Entscheidung, ob er noch einmal abtaucht oder lieber trocken entspannt, sicher nicht leicht.

 

Doch ich habe noch 2,5 Stunden Zugfahrt vor mir, mein Tauchurlaub ist zu Ende. Er endet ebenso abrupt wie er angefangen hat: Beim Verlassen des Gebäudes trifft mich eine kalte Wand.

Weitere Fotos von meinem Besuch im Monte Mare Rheinbach


Weitere Informationen und Links

 

Tauchen im Monte Mare: Taucher müssen eine aktuelle Tauchtauglichkeit mitbringen, ansonsten dürfen sie nicht ins Wasser.

 

Events: Im Monte Mare finden auch Tauchevents statt.

 

Preise & Zeiten: Das Tauchen kostet ab 59 Euro, die Ausrüstung kostet im Verleih komplett 19 Euro. Taucher können alle Bereiche des Monte Mare nutzen. Es gibt Preispakete zum Beispiel mit einer Hotelübernachtung in Rheinbach. Weitere Preise siehe Website. Das Monte Mare in Rheinbach ist familientauglich. Wer kann, sollte seinen Besuch auf einen Werktag legen.

 

Lage & Anfahrt: Das Monte Mare samt Tauchzentrum liegt in Rheinbach bei Bonn. ÖPNV: Mit der Regionalbahn ab Bonn etwa 20 Minuten bis zum Bahnhof Rheinbach. Von dort in etwa 20 Minuten zu Fuß zum Monte Mare oder ein Taxi vorbestellen (ca. fünf Euro). Weitere Infos auf der Website.


Sharen mit: