‚MSA Auer’ erteilt ‚EW 80’ nach Abschluss von mehrmonatigen Tests eine Herstellerfreigabe

Autor: Redaktion


Bei MSA weiß man, worauf es ankommt...

MSA Safety wurde 1914 gegründet und ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Sicherheitsprodukten zum Schutz von Personen und Infrastruktureinrichtungen. Viele MSA-Produkte integrieren eine Kombination aus Elektronik, mechanischen Systemen und fortschrittlichen Materialien, um Benutzer vor gefährlichen oder lebensbedrohlichen Situationen zu schützen.

 

Die umfassende Produktlinie des Unternehmens wird weltweit von Anwendern in einer Vielzahl von Märkten genutzt, einschließlich der Öl-, Gas- und petrochemischen Industrie, der Feuerwehr, der Bauindustrie, des Bergbaus und des Militärs. Zu den Produkten von MSA gehören autonome Atemschutzgeräte, tragbare Gasmessgeräte, industrielle Kopfschutzprodukte, Feuerwehr- und Rettungshelme sowie Tauchausrüstungen.

In obigem Kontext trat MSA Auer vor mehreren Monaten an EW 80 heran und schlug eine detaillierte Materialverträglichkeitsprüfung zwischen den Produkten beider Unternehmen vor. Im Detail wurden in aufwändigen Verfahren folgende Produkte von EW 80 auf Materialverträglichkeit mit der MSA-Produktpalette geprüft:

  • EW80 clean
  • EW80 mat 

Der positive Abschluss sämtlicher Tests mündete darin, dass MSA Auer der EW80 Systeme GmbH eine Freigabe über die Materialverträglichkeit erteilte und fortan obige EW80 Produkte zur Reinigung, Desinfektion und thermischen Aufbereitung als Empfehlung in der Betriebsanleitung von MSA-Produkten genannt wird.

 

Hanno von Roth, Geschäftsführer der EW 80 Systeme GmbH äußerte sich erfreut über die zukünftige Unternehmenskooperation: „Seit vielen vielen Jahren suchen wir immer wieder die Gespräche zu MSA und anderen namhaften Herstellern von Sicherheitsprodukten (PSA). Eine solche Kooperation, wie sie nun mit MSA zustande gekommen ist, ist für beide Seiten ein sinnvoller und längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung. Der Fokus beider Unternehmen ist natürlich immer auf die  gemeinsamen Kunden gerichtet und die bekommen nun, neben erstklassigen Sicherheitsprodukten von MSA, die entsprechend hochwertigen Produkte zur Aufbereitung sämtlicher MSA-Ausrüstungskomponenten.“

Auch Markus Müller, Produktmanager des Unternehmens zeigt sich zufrieden mit den positiven Testergebnissen und der neuen Kooperation:“ MSA hat einen richtigen und wichtigen Schritt unternommen. Sie empfehlen fortan Produkte zur Aufrüstungsaufbereitung die ein Höchstmaß an Kompatibilität zu den eigenen Produkten bieten. Letztendlich handeln sie damit im Kundenauftrag, denn der Kunde möchte Produkte, die einfach miteinander funktionieren, ein Höchstmaß an Sicherheit für den Nutzer bieten und den Workflow weder beeinflussen, oder, was noch viel schlimmer wäre, ihn aufzuhalten. 

 

Unser Ziel bei der Entwicklung unserer Produkte ist immer, eine nahezu 100%-Kompatibilität zu persönlichen Schutzausrüstungen zu gewährleisten. Und in nahezu allen Fällen gelingt uns das durch den Einsatz von modernen, hochwirksamen aber trotzdem milden Inhaltsstoffen auch. Wir verzichten grundsätzlich auf den Einsatz von Phenol, Chlor, Alkohol und Aldehyden in unseren Produkten, um auch beim Langzeiteinsatz hohe Materialverträglichkeit zu erreichen.“ 

 

Alle bisherigen Herstellerfreigaben finden Sie auf ew80-dive.eu.

 

 

Direkt zu den Herstellerfreigaben von EW80-dive.eu   




Sharen mit: