"Die Desinfektion muss in die Köpfe der Taucher" - Torsten Sommerlatt über die Ausrüstungspflege


Torsten Sommerlatt ist Inhaber von Faszination Tauchsport in Sauerlach bei München. Praktisch: Mit dem Jacket-Wasch-Schlauch lässt sich das Wasser für die Reinigung vom Hahn direkt und ohne Kleckern ins Jacket füllen. Insbesondere der Inflator kann durch
Torsten Sommerlatt ist Inhaber von Faszination Tauchsport in Sauerlach bei München. Praktisch: Mit dem Jacket-Wasch-Schlauch lässt sich das Wasser für die Reinigung vom Hahn direkt und ohne Kleckern ins Jacket füllen. Insbesondere der Inflator kann durch

Die Pflege der Tauchausrüstung spielt bei Faszination Tauchsport in Sauerlach bei München eine große Rolle. Inhaber Torsten Sommerlatt über den Sinn gründlicher Ausrüstungspflege und das Konzept seines Taucherlagers, das er bald eröffnen möchte.


Den Kontakt zu Torsten haben wir über einen Facebook-Kommentar von ihm bekommen. Als Stefan Franck von Tipps für Taucher ankündigte, seine Tauchsachen mit den Produkten von EW80 zu reinigen und zu desinfizieren, schrieb Torsten Sommerlatt dazu: „Das Zeugs ist gut! Wir reinigen und desinfizieren unser Verleih-Equipment auch damit!“ Anlass genug, mal genauer bei Torsten nachzufragen und in seinem Laden vorbeizuschauen…


Sonja Kaute: Torsten, ihr pflegt eure Ausrüstung bei Faszination Tauchsport unter anderem mit EW80 clean und EW80 des. Warum hältst du es für wichtig, die Ausrüstung nicht nur mit Frischwasser auszuspülen?

 

Torsten Sommerlatt: Bei der Ausrüstungspflege geht es ja meist um die technische Funktion. Die Funktion wird auch durch die Sauberkeit beeinflusst. Und das Wichtigste überhaupt, nämlich unsere Gesundheit, hängt ebenfalls unter anderem von der Sauberkeit der Ausrüstung ab. Hier kommt die Desinfektion ins Spiel, vor allem bei Atemreglern und Jackets.

 

Was heißt das bezogen auf die Praxis?

 

Einige Ausbildungsorganisationen im Tauchsport vermitteln das Atmen aus dem Jacket. Das Jacket kann eine zusätzliche Gasquelle sein. Wenn ich aber aus einem Jacket atme, ist es wichtig, dass dieses von innen sauber ist. Sonst wird’s echt eklig. Deshalb empfehle ich, die Luftkammern von Jackets zusätzlich zum Ausspülen mit Frischwasser regelmäßig mit einem Reinigungsmittel wie EW80 clean zu behandeln und anschließend zu desinfizieren.


Meinungen, Erfahrungen und Tipps zur Jacket-Pflege haben wir für euch auch in einem Artikel zusammengefasst.


Wie sieht es bei den Atemreglern aus, die ihr zur Revision bekommt? Sind die ordentlich gepflegt?

 

Im Großen und Ganzen ist es ganz okay, wie unsere Kunden ihre Atemregler pflegen. Die Anzahl an Atemreglern in sehr schlechtem Zustand ist gering. Ausnahmen sind Regler, die seit etlichen Jahren nicht getaucht wurden. Neulich hatte ich zwei Exemplare auf der Werkbank, da war von innen alles richtig verklebt. Aber das ist nach so langer Lagerzeit fast klar. Die regelmäßige Revision der Regler ist halt wichtig: O-Ringe und Schmiermittel verlieren mit der Zeit einige ihrer wichtigen Eigenschaften und gehören nach einer gewissen Zeit einfach ausgewechselt.

Foto: Sonja Kaute, mit freundlicher Genehmigung von Faszination Tauchsport: http://www.faszination-tauchsport.de
Foto: Sonja Kaute, mit freundlicher Genehmigung von Faszination Tauchsport: http://www.faszination-tauchsport.de

Was sind denn überhaupt die Ursachen für verdreckte Atemregler?

 

Der Schmutz in den Atemreglern kommt meist von schlechter, feuchter Luft in den Füllanlagen. Da kann der Kunde dann nichts dafür, sondern der Befüller der Flaschen. Und das sollte der Kunde wiederum wissen. Aber es gibt auch noch weitere Ursachen, zum Beispiel eine längere Lagerung im feuchten Klima in Tauchkisten, die dann womöglich noch in überhitzten Autos stehen. Wenn ein Atemregler in feuchtem Zustand tagelang bei 50°C im Auto liegt, bilden sich da ganz schnell Bakterien und Pilze. Das kann wegen der Infektionsgefahr durchaus gefährlich werden.

 

Ist das denn ein Thema innerhalb der Tauchbranche?

 

Die Desinfektion spielt als Thema kaum eine Rolle. Meiner Meinung nach sollte da viel mehr drauf geachtet werden. Hier sind die ‚Professionals‘ gefragt, die hauptberuflich in dieser Branche arbeiten. Ich bin überzeugt, dass das Thema Desinfektion in Tauchbasen und Servicecentern mehr an die Kunden und die eigenen Mitarbeiter vermittelt werden sollte – für deren Gesundheit und Sicherheit. Wir wollen ja alle gerne tauchen. Wenn ich von einem schlecht desinfizieren Jacket den Inflator in den Mund nehme und hineinblase, sehe ich da durchaus eine Infektionsgefahr. Und wenn ich mir eine Lungenentzündung hole, kann ich nicht tauchen. Das Thema Desinfektion muss in die Köpfe der Taucher.

 

Du bist ja nicht nur Sport-, sondern auch Tec-Taucher. Gibt es deiner Ansicht nach Unterschiede bei der Ausrüstungspflege zwischen Sport- und Tec-Tauchern?

 

Nein, ich denke nicht. Alle Taucher sollten gleichermaßen Wert auf ihre Ausrüstung legen. Für Tec-Taucher kann es aber einfacher und effektiver sein, wenn sie zum Beispiel alle ihre Atemregler gleichzeitig reinigen und desinfizieren können. Und das würde ich ihnen auch empfehlen.

 

Welche Praxix-Tipps würdest du unseren Lesern in Sachen Ausrüstungspflege geben?

 

Die Sachen nach jedem Tauchgang mit klarem Wasser zu spülen, ordentlich zu trocknen und nicht zu lange im feuchten Zustand und in der Hitze zu lagern, wo schnell Bakterien und Pilze wachsen. Von Zeit zu Zeit sollten zumindest Atemregler und Jacket mit einem Reinigungs- und Desinfektionsmittel behandelt werden. Das muss man ja nicht nach jedem Tauchgang machen. Das kommt eben auch auf die Lagerung an und darauf, wie schnell das Zeug getrocknet wird. Wichtig ist es natürlich auch, die regelmäßigen Inspektionsintervalle einzuhalten. Ebenso wie die optische Begutachtung der Ausrüstung: Sind O-Ringe oder Schläuche porös? So kann ich viele Defekte schon im Vorfeld verhindern. Und, was manche vergessen: Ein ordentlicher Buddy-Check ist ebenfalls Teil der Ausrüstungspflege!

 

Du planst, angeschlossen an euren Tauchshop bald ein Taucherlager zu eröffnen. „Taucherlager“ – das habe ich noch nie gehört. Was genau steckt hinter dieser Idee?

 

Ich möchte unseren Kunden die Möglichkeit bieten, ihre Ausrüstung sachgemäß, sicher und sauber zu lagern. Nicht jeder hat einen Balkon, einen trockenen Keller oder genug Platz für die ganze Ausrüstung. Bei uns können Taucher bald Lagerplatz mieten, der auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich ist. Dazu ist eine Außen- und eine VIP-Innenfüllanlage geplant. Da man mit dem Auto direkt vor unserer Türe parken kann, wird es ganz unkompliziert möglich sein, seine Ausrüstung vor und nach dem Tauchen zu packen und zu lagern und auch einzelne Teile zu leihen beziehungsweise zurückzugeben. Es werden verschiedene Mietpakete angeboten. In allen Paketen wird auch eine Reinigung und Desinfektion enthalten sein. Das Angebot richtet sich nicht nur an den Viel- bzw. Kaltwassertaucher: Auch der Urlaubstaucher kann seine Ausrüstung bei uns einlagern lassen. Vor dem Urlaub wird die Ausrüstung dann geprüft. Sollten Reparaturen erforderlich sein, so ist die Werkstatt ja gleich nebenan.

 

Die Idee klingt klasse. Wenn es soweit ist, sag uns gerne Bescheid! Vielen Dank für deine Antworten!


Weitere Informationen

 

Faszination Tauchsport gibt es bereits seit 1999. Zum Shop in Sauerlach bei München gehört eine Tauchschule. Inhaber Torsten Sommerlatt schafft es, sowohl Sport- als auch Tec-Taucher mit seinem Angebot anzusprechen. Faszination Tauchsport ist Trockentauch-Kompetenzzentrum und hat Ausrüstung namhafter Hersteller wie DUI und Santis im Angebot.

 

Torsten Sommerlatt ist bis heute sowohl vom Sport- als auch vom Tec-Tauchen begeistert: „Ich gehe gerne tief und lang tauchen, aber nur, wenn es dort unten ein lohnendes Ziel gibt. Und ich bilde ebenso gerne neue Sporttaucher aus.“

 

Weltrekord: Torsten Sommerlatt fuhr 2011 den eXtrem Weltrekord unter Wasser in Kooperation mit „Galileo“. 500 Meter legte er in einem Freibad unter Wasser mit einem Geländewagen zurück, nachdem die Aktion einige Male in Seen missglückt war. Ein Video vom Weltrekord gibt es bei prosieben.de.

 

Wir haben uns im Magazin wiederholt ausführlich mit der Pflege, Reinigung, Desinfektion und Lagerung der Tauchausrüstung beschäftigt und unter anderem detaillierte Pflegeanleitungen veröffentlicht. Foto-Anleitungen für die Anwendung von EW80 clean und EW80 des findet ihr ebenfalls.


Sharen mit: