Die ultimative Packliste für den Tauchurlaub - Auch zum ausdrucken!


Vor Kurzem habe ich gut 700 Kilometer von der Heimat entfernt festgestellt, dass ich die wichtigsten Unterlagen für den Tauchurlaub zu Hause vergessen hatte: Brevet, Logbuch und ärztliches Attest. Diese ultimative Packliste für den Tauchurlaub soll helfen, den Tauchgerödel-Super-GAU zu verhindern.

Foto: ZavgSG / iStock
Foto: ZavgSG / iStock

Meine Schusseligkeit hätte mich beinahe den ganzen Trip gekostet, denn es war äußerst umständlich, meine Unterlagen noch rechtzeitig zu bekommen. Wäre ich mit dem Flieger in den Urlaub gereist, hätte der ganze Tauchurlaub auf dem Spiel gestanden.

 

Damit sowas nie wieder passiert, kommt hier die ultimative Packliste für den Tauchurlaub:

 

(Natürlich wird nicht jeder alle gelisteten Gegenstände benötigen, der ein oder andere hat dafür vielleicht noch Ergänzungen, die wir gerne berücksichtigen. Und: Die Liste konzentriert sich auf alles, was mit dem Tauchen zu tun hat! Für’s restliche Gepäck gibt es ebenfalls Listen, zum Beispiel bei kofferpackliste.de).

 

 

ABC-Ausrüstung

  • eigene Maske mitnehmen, so hat man immer das passende Modell dabei
  • evtl. Ersatzmaske
  • Schnorchel
  • Flossen (Geräte- oder Schwimmflossen, je nach Gebiet)

 

Um Gewicht zu sparen, reichen auch nur Maske und Schnorchel, allerdings braucht man dann zum unabhängigen Schnorcheln eine Möglichkeit, Flossen zu leihen. Je nach Reisegebiet kann das sehr nervig sein.

 

 

Neopren & Unterzieher

  • Trockentauch- / Nass- / Halbrocken-Anzug / Shorty und evtl. Eisweste
  • Füßlinge, Handschuhe, Kopfhaube
  • Unterzieher & Handschuhe (für den Trocki)
  • evtl. Neopren-Unterziehshirt oder ähnliches
  • evtl. Kleiderbügel

 

 

Atemregler, Jacket & Zubehör

  • Atemregler mit Oktopus, evtl. Zweit-Regler
  • INT- / DIN-Adapter (je nach Reiseziel)
  • Blind-Stopfen für die erste Stufe
  • Jacket & evtl. Bleitaschen
  • Zubehör: Signalboje, Tauchermesser, Befestigungsmöglichkeiten für Oktopus, Schläuche, Kamera, Reels, Lampe etc.

 

 

Flasche, Blei

  • evtl. Blei(gurt)
  • evtl. Flasche (muss fürs Flugzeug komplett entleert sein)

 

 

Instrumente & Zubehör

  • Tauchcomputer (Batteriestand beachten) & Zubehör – halte ich für das wichtigste eigene Utensil, denn nur mit eigenem Computer kann man sicher sein, dass alle Tauchgänge und die Restsättigung / No-Fly-Zeit in der Berechnung berücksichtigt werden.
  • Kompass
  • Uhr
  • Tiefenmesser
  • Dekotabelle
  • evtl. Instrumentenkonsole
  • je nach Bedarf: Shaker, Schreibtafel & Stift, Reel, Buddy-Leine

 

 

Elektronik: Bild & Licht

  • UW-Kamera & Zubehör: Ladegerät, Akkus, Speicherkarten, O-Ringe, Beschreibung, Blitz, Objektive, Befestigung, Pflegemittel
  • UW-Lampe & Zubehör: Ladegerät, Akku, O-Ringe, Leuchtmittel, Befestigung, evtl. Ersatzlampe, Pflegemittel
  • evtl. Strom-Adapter (nach Bedarf gleich mehrfach für Kamera und Lampe)

ACHTUNG! Die Lampe gehört dringend ins Handgepäck: Leuchtmittel entfernen und getrennt aufbewahren, sonst Brandgefahr.

 

 

Tauch-Unterlagen

  • Logbuch & Kugelschreiber
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung vom Arzt
  • Brevet & Sonder-Brevets (Nitrox u.ä.)
  • Taucherstempel & Stempelkissen
  • evtl. internationaler Führerschein / Bootsführerschein
  • Unterlagen und Kontaktmöglichkeiten zur Tauchversicherung (z.B. DANAquamed) / Auslandsreisekrankenversicherung
  • Adresse & Telefonnummer der nächsten Druckkammer, Notruf-Nummern (am besten alles im Handy speichern und das Gerät immer mitnehmen)
  • bei Bedarf Bestimmungsbuch /  Theoriebuch zum Auffrischen

 

 

Medikamente

  • Verbandszeug & Pflaster – es gibt auch Erste-Hilfe-Kästen und Notfall-Koffer speziell für Outdoor-Aktivitäten und Wassersport, zum Beispiel bei Globetrotter und Dive King
  • für Brillenträger: genügend Einmal-Kontaktlinsen, die unter Wasser getragen werden können
  • evtl. Mittel gegen Seekrankheit (gibt es allerdings nur bedingt in Deutschland und Tabletten sind wegen ihrer Nebenwirkungen nicht unbedingt für Taucher geeignet – Arzt und Apotheker wissen Rat)
  • Magnesium-Brausetabletten gegen Wadenkrämpfe
  • persönliche Medikamente, je nach Bedarf und Reiseziel

 

 

Pflegemittel & Transport

  •  Silikonpaste für O-Ringe
  • Talkumpuder für Latexmanschetten
  • Wachsstift für Trocki-Reißverschluss
  • evtl. Tücher
  • Unterlage für die Ausrüstung und fürs „saubere“ Umziehen
  • Wanne / Tasche (z.B. Ikea-Tasche) / Netze für den Ausrüstungs-Transport

 

 

Werkzeuge & Ersatzteile

  • O-Ringe in verschiedenen Größen, je nach Bedarf
  • Inflatorschlauch
  • Ersatz-Mundstück für zweite Stufe & Kabelbinder
  • Ersatz-Masken- und Flossenband
  • Leatherman / Taschenmesser / spezielle Tools für Taucher
  • Evtl. einzelne Werkzeuge: Schraubenschlüssel, Imbussschlüssel (6-Kantschlüssel),
  • Gabelschlüssel (Engländer)
  • Klebeband, Neoprenkleber

 

 

Strand-Utensilien & Kleidung

  • Handtuch, Strandtuch, Sonnencreme
  • Badesachen, auch zum Wechseln
  • warmer Kapuzenpulli / Fleecejacke
  • Kopfbedeckung & Schal gegen Kälte und Wind
  • Badeschuhe / robuste Strandschuhe
  • evtl. Trinkflasche

Hier die unkommentierte Packliste für den Tauchurlaub als PDF zum Ausdrucken und Abhaken. Vielen Dank an Stefan Prüm für die Ergänzung und Anpassung der Liste in ein logbuch-taugliches Format. So könnt ihr die Liste beim Packen immer dabei haben.

Wir wünschen eine gute Reise und einen schönen Tauchurlaub!

Download
Packliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 317.8 KB

Habt ihr Ergänzungen und Tipps?

 

Was darf in eurem Tauchgepäck auf keinen Fall fehlen? Haben wir etwas vergessen? Schickt uns eure Ergänzungen per E-Mail an dekopause@ew80.de oder schreibt sie in die Kommentare auf unserer Facebook-Seite.


Sharen mit: